Download-Center

Alle Anträge und Formulare auf einen Blick als PDF.

drucken

Fressnapf Lünen unterstützt SWL-EnergieBiene

20.05.2019 Was Tiere lieben – das gilt nicht nur für Hunde- und Katzenleckerlis. Fressnapf Lünen unterstützt deshalb exklusiv mit seinen beiden Lüner Märkten das Projekt “SWL-EnergieBiene“ der Stadtwerke Lünen.

Leiterin SWL-Vertrieb und -Kundenbetreuung Linda Laukamp, Marktleiterin Kupferstraße Heike Schurat und Fressnapf-Inhaber Niklaas Laban mit Hündin Lisa (v.l.n.r.) präsentieren die SWL-EnergieBiene, die die Kunden schon am Eingang beim Fressnapf-Markt Kupferstraße begrüßt.

Leiterin SWL-Vertrieb und -Kundenbetreuung Linda Laukamp, Marktleiterin Kupferstraße Heike Schurat und Fressnapf-Inhaber Niklaas Laban mit Hündin Lisa (v.l.n.r.) präsentieren die SWL-EnergieBiene, die die Kunden schon am Eingang beim Fressnapf-Markt Kupferstraße begrüßt.

Im Aktionszeitraum vom 29. April bis zum 31. Mai 2019 unterstützt Fressnapf Lünen zusammen mit seinen Kunden in den Märkten an der Kupferstraße (Lünen-Mitte) und Mengeder Straße (Brambauer) das Stadtwerke-Projekt zur Etablierung von Blühflächen in Lünen. Konkret heißt das: Für jeden Einkauf ab 10 Euro unterstützt Fressnapf Lünen das Projekt für 1 m² Bepflanzung. "Das Wohl der Tiere liegt uns natürlich am Herzen und deshalb möchten wir auch helfen, etwas gegen das immense Ausmaß des Insektensterbens zu tun. Das Projekt der Stadtwerke Lünen finde ich sehr unterstützenswert, denn oft ist es für den Einzelnen schwer etwas zu bewirken. Gemeinschaftlich geht dies deutlich wirksamer und gemeinsam etwas zu bewirken, ist auch ein tolles Gefühl", erklärt Niklaas Laban, Inhaber der Lüner Fressnapf-Filialen. Die Fressnapf-Kunden sehen das offensichtlich genauso, denn nicht nur auf Facebook erfährt die Kooperation eine große positive Resonanz. Bereits nach der Hälfte des Aktionszeitraums kann Fressnapf den Anbau von mehr als 3.500 Quadratmeter Blühflächen unterstützen. Darüber freuen sich auch die Stadtwerke Lünen und Linda Laukamp, Leiterin Vertrieb und Kundenbetreuung, erklärt: "Dass Fressnapf auf uns zugekommen ist, um das Projekt SWL-EnergieBiene zu unterstützen, finden wir wirklich toll und freuen uns sehr darüber. Wir hoffen, dass viele weitere Lünerinnen und Lüner so auf das Projekt aufmerksam werden, denn unser großes Ziel ist ja, in fünf Jahren 100 ha Blühflächen etablieren zu können."

Blühflächen für Artenvielfalt und Verbesserung des ökologischen Gleichgewichts

Das Projekt SWL-EnergieBiene spricht sich für eine nachhaltige Energiegewinnung durch Blühflächen aus. Dabei steht der aktive Schutz von Insekten, Singvögeln und Wildtieren an vorderer Stelle. Die Blühflächen dienen der Populationserholung und als Nahrungsquelle für Flora und Fauna. Die Flächen werden 5-jährig mit einer heimischen Wildpflanzenmischung angelegt. Die Ernte der Pflanzen im Spätherbst wird zur regenerativen Energiegewinnung in der Biogasanlage der Stadtwerke-Tochter Bioenergie GmbH & Co. KG genutzt. Dadurch werden Monokulturpflanzen wie Mais in der Silage reduziert und ein wichtiger Beitrag zur lokalen Energiewende geleistet.

Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.