Download-Center

Alle Anträge und Formulare auf einen Blick als PDF.

drucken

Stadtwerke Lünen warnen vor neuer telefonischer Betrugsmasche

20.04.2017 Dass Vertriebsgesellschaften mit mehr oder weniger unlauteren Methoden versuchen, Kunden zu gewinnen, ist nicht neu. Bereits in der Vergangenheit haben die Stadtwerke Lünen verschiedenste Betrugswarnungen an ihre Kunden kommuniziert. Jetzt kündigt sich eine neue Betrugsmasche im Stadtgebiet an, die bereits mehrere Stadtwerke-Kunden ihrem Versorger meldeten.

Um neue Kunden zu gewinnen, wählen manche Vertriebsgesellschaften mitunter aggressive Wege: von unangemeldeten Haustürbesuchen bis hin zur telefonischen Kontaktaufnahme. Stets werden die Kontaktierten gedrängt, wichtige Vertragsbestandteile von ihrem derzeitigen Energieversorger herauszugeben, um von einem vermeintlich günstigeren Angebot zu profitieren, das sich am Ende als das Gegenteil herausstellt. Dies geschieht oft unter fadenscheinigen Begründungen oder schlichtweg erfundenen Geschichten.  

Aktuell berichten Stadtwerke Lünen-Kunden, dass sie Anrufe erhalten, bei denen sich der Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke Lünen ausgebe und behaupte, „die Erhöhung durch die Stadtwerke werde aufgrund von Beschwerden bei der Verbraucherzentrale rückgängig gemacht.“ Dafür würde nun der Zählerstand und die Zählernummer benötigt und man solle dies telefonisch mitteilen.

Nicht überrumpeln lassen und sich rückversichern

Wolfgang Aichinger, Leiter des SWL-Kundenzentrums stellt richtig: „Derartige Anrufe machen wir natürlich nicht. Ebenso wenig wie Haustürgeschäfte. Zudem gab es auch gar keine Erhöhung bei unseren Strom- und Erdgastarifen, sodass sich der Vorwand jeglicher Grundlage entzieht. Wir appellieren an alle Kunden, niemals ihre Zählernummer und / oder ihren Zählerstand an Unternehmen herauszugeben, die sie nicht kennen. Mit diesen Daten können Versorgerwechsel eingeleitet werden, ohne dass dies dem Kunden wirklich bewusst ist. Zwar hat jeder Kunde bei einem Wechsel ein 14-tägiges Widerrufsrecht, aber auch das wissen viele nicht und schon sind sie bei einem anderen Energielieferanten vertraglich gebunden.“

Wolfgang Aichinger empfiehlt folgenden Umgang: „Lassen Sie sich nicht überrumpeln, unterschreiben Sie keine Verträge voreilig oder geben Vertragsinformationen telefonisch heraus. Und selbstverständlich sollten Kunden sich bei uns im SWL-Kundenzentrum rückversichern, wenn sie drängende Angebote von angeblichen Stadtwerke-Mitarbeitern erhalten.“

Das SWL-Kundenzentrum ist telefonisch unter 02306 / 707-3000, per E-Mail unter info@SWL24.de oder persönlich an der Borker Straße 56-58 zu erreichen.

Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.