Download-Center

Alle Anträge und Formulare auf einen Blick als PDF.

drucken

Stadtwerke Lünen prüfen Erdgasleitungen – Erhöhte Geruchsgebung soll Undichtigkeiten anzeigen

23.03.2017 In der letzten Märzwoche vom 27.03. bis einschließlich 3. April 2017 nehmen die Stadtwerke Lünen eine Stoßodorierung im gesamten städtischen Erdgasnetz vor. Die turnusmäßige Maßnahme dient dem Aufspüren von Undichtigkeiten an Erdgashausinstallationen. Stadtwerke sind auf Meldungen aus der Bevölkerung angewiesen.

Merkblatt Verhalten bei Gasgeruch

In regelmäßigen Abständen prüfen die Stadtwerke Lünen die Erdgasleitungen auf Grundlage des technischen Regelwerks mit Hilfe der so genannten Stoßodorierung. Mittels eines speziellen Geruchsstoffs lassen sich Undichtigkeiten aller Erdgashausinstallationen im Netzgebiet der Stadtwerke aufspüren. Bereits standardmäßig ist dem von Natur aus geruchslosem Erdgas dieses speziell entwickelte Geruchsmittel zugemischt, damit möglicherweise austretendes Erdgas aufgrund von Undichtigkeiten leichter wahrgenommen werden kann. Bei dem Sicherheitsprüfverfahren Ende März wird die Konzentration des Geruchsstoffs auf die zweifache Menge gesteigert, um auch kleinste Undichtigkeiten aufzudecken. Die Stadtwerke bitten daher alle Bürgerinnen und Bürger in der Prüfungswoche um erhöhte Aufmerksamkeit bei fremdartigen Geruchswahrnehmungen und diese den Stadtwerken sofort zu melden.

Verhalten bei Gasgeruch

Der dem Erdgas in seiner alltäglichen Konzentration zugemischte Geruchsstoff ist so charakteristisch, dass eine Verwechslung mit anderen fremdartigen Gerüchen quasi ausgeschlossen ist. Einen Geruchstest können Interessierte jederzeit an der Betriebswache bei den Stadtwerken Lünen machen; eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer den speziellen Erdgasgeruch in seinen Räumlichkeiten wahrnimmt und eine Undichtigkeit vermutet, sollte folgende Verhaltensanleitung beachten und diese Reihenfolge einhalten:

1. Keine Panik.
2. Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon.
3. Alle Fenster und Türen auf, für Durchzug sorgen.
4. Gashahn zu.
5. Mitbewohner warnen (klopfen, nicht klingeln!), das Haus verlassen.
6. Störungsdienst der Stadtwerke Lünen anrufen – von außerhalb des Hauses!

Der 24-Stunden-Störungsdienst der Stadtwerke ist telefonisch erreichbar unter 02306 / 707-105. Jede Geruchsmeldung wird von den Fachleuten der Stadtwerke Lünen mit besonderen Messgeräten unmittelbar kontrolliert, um die genaue Ursache aufzudecken und mögliche Undichtigkeiten zu beheben.

Teil des Sicherheitskonzeptes

Die Stoßodorierung ist Teil des Sicherheitskonzeptes der Stadtwerke Lünen. Das unterirdische Leitungsnetz, das Lünen mit umweltschonendem Erdgas versorgt, wird kontinuierlich von Spezialisten der Stadtwerke kontrolliert. Wartung und Modernisierung der Erdgasversorgungsleitungen stehen immer im Fokus und dienen der Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit im Stadtgebiet. Während der Prüfungsphase gibt es keine Einschränkungen der Erdgasversorgung. Lediglich die Erdgastankstelle an der bft-Tankstelle, Borker Straße 72, ist für diese Zeit (26. März, 15.00 Uhr bis zum 2. April, 15.00 Uhr) gesperrt.

Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.