Download-Center

Alle Anträge und Formulare auf einen Blick als PDF.

drucken

Stellungnahme zur aktuellen Berichtslage "Keime in Wasserzählern"

24.10.2014

Die Wasserzähler der Stadtwerke Lünen stammen nicht aus der betroffenen Charge, von denen zuletzt in den Medien berichtet wurde. Nach uns vorliegenden Informationen handelt es sich bei den benannten Zählern um Zähler eines Herstellers aus Frankreich. Die Zähler der Stadtwerke Lünen stammen von einem deutschen Hersteller. Diese Zähler werden ausschließlich mit geprüftem und keimfreien Wasser geeicht. Die Keimfreiheit des Wassers überprüft der Hersteller durch ein Labor. Dadurch, dass die Stadtwerke Lünen die Wasserzähler umgehend nach der Lieferung einbauen, werden lange Lagerstandzeiten verhindert.

An dieser Stelle möchten die Stadtwerke Lünen den allgemeinen Hygienehinweis noch einmal hervorheben, dass Verbraucher unbedingt das Trinkwasser in den Hausinstallationen nach langer Abwesenheit oder Standzeit (als Grundregel kann man von drei Tagen ausgehen) solange ablaufen lassen sollten, bis sich der Leitungsinhalt ausgetauscht hat. Am einfachsten lässt sich dies daran erkennen, wenn man die Hand unter den Hahn hält und das Wasser während des Laufenlassens kälter wird. Keimbildendes sog. Stagnationswasser ist i.d. Regel wärmer als frisches Wasser.

Das Umweltbundesamt empfiehlt überdies, Trinkwasser, das mehr als vier Stunden in der Leitung gestanden hat, nicht mehr für die Zubereitung von Speisen, Getränken oder gar Säuglingsnahrung zu verwenden. Die vorgenannten Hinweise gelten generell für den Umgang mit Trinkwasser und sind bitte unabhängig von der aktuellen Berichterstattung zu verstehen.

Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.