drucken

Regenwasser nutzen

Regenwasser lässt sich vielseitig nutzen. Blumen gießen und Rasen wässern sind die naheliegendsten Verwendungsmöglichkeiten. Aber wussten Sie, dass Sie Regenwasser für die Toilettenspülung nutzen können? Auch zum Wäsche waschen ist Regenwasser unter bestimmten hygienischen Voraussetzungen durchaus nutzbar. Sogar einem Einsatz in der Industrie steht nichts im Wege. Die jedoch häufigste Verwendungsmöglichkeit von Regenwasser findet sich im heimischen Garten.

Einfache Lösungen für jedermann – die klassische Regentonne

Ohne viel Aufwand lässt sich mit einer handelsüblichen Regentonne, die direkt an das Fallrohr gestellt wird, Regenwasser für die spätere Nutzung sammeln. Die Entnahme des gesammelten Wassers ist kinderleicht: Gießkanne eintauchen – fertig. Je nach Größe der Regentonne lassen sich mit der gesammelten Menge das eigene Blumenbeet, die kleinere Rasenfläche oder auch kleine Bäume, Sträucher und Hecken auf einfache Weise bewässern.

Die Kosten halten sich im überschaubaren Rahmen. Regentonnen gibt es schon ab 16 EUR im Baumarkt und die dazugehörige Gießkanne ist ab 3 EUR zu haben. So lässt sich mit einer Gesamtinvestition von unter 20 EUR kostbares Trinkwasser aus der Leitung einsparen und trotzdem eine grüne Oase im heimischen Garten erschaffen.

Technische Lösungen – Regenwassernutzungsanlagen

Wollen Sie Regenwasser nicht nur für Ihren heimischen Garten, sondern auch für Ihre Toilettenspülung oder Waschmaschine nutzen, kommen Sie um eine professionelle Lösung nicht herum. Auch die Verwendung für industrielle Prozesse ist durchaus möglich. Hierfür sind dann aber auch mehr Aufwand und eine detaillierte Planung unter Einbeziehung von Experten nötig.

Unterirdische Tanks, auch Zisternen genannt, werden auf dem Grundstück installiert. Mittels Pumpe wird dann die benötigte Menge für den jeweiligen Verwendungszweck abgepumpt. Bei Nutzung im Haushalt oder im Industriebetrieb ist die Installation eines eigenen Rohrsystem zwingend erforderlich, da das Regenwasser nicht mit dem Trinkwasser vermischt werden darf. Sprechen Sie vor der Planung unbedingt mit einem Fachmann. Unsere Berater stehen Ihnen mit qualifizierter Expertise zur Seite.

Wichtig zu wissen

Generell nicht vergessen: Regenwassernutzungsanlagen sind meldepflichtig und beim örtlichen Gesundheitsamt und ihrem örtlichen Trinkwasserversorgungsunternehmen anzuzeigen.

Haben Sie gezielte Fragen oder wünschen Sie eine allgemeine Beratung zu dem Thema? Unsere Experten der Trinkwasser- und Energieberatung stehen Ihnen für alle Fragen rund um Regenwassernutzungsanlagen mit Rat und Tat zur Seite. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Alternativ können Sie auch unseren Video-Beratungsservice nutzen. Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin per E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

SWL-Energieberatung
02306 / 707-3010
Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.