drucken

Lünen Strom Meiner Heimat

Der Ökostrom von hier.

Lünen setzt ein Zeichen gegen den Klimawandel. Und Sie können dabei sein.

Jetzt auf Lünen Strom Meiner Heimat umsteigen und einen aktiven Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit und weniger CO2 leisten. Das Besondere: Ihr Strom stammt nicht nur aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Biogas, sondern zum Teil auch direkt aus der Nachbarschaft. Das heißt, Sie fördern gezielt Projekte aus Ihrer Stadt und machen sich gemeinsam mit uns stark für den Klimaschutz.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • zertifiziertes, 100 %iges Ökostromprodukt mit regionaler Förderkomponente
  • zukunftsorientiert, nachhaltig und regional
  • Preisgarantie bis zum 30. September 2021
  • monatliche Kündigungsfrist nach den ersten 3 Monaten
  • keine Kaution oder Vorauszahlung
  • kostenloses Webportal

Unser Produkt Lünen Strom Meiner Heimat ist TÜV-zertifiziert und darüber hinaus verfügt es über das Siegel Ökostrom RE REGIO GOLD. Neben zertifiziertem Ökostrom mit regionaler Förderkomponente erhalten Sie so anteilig auch noch Strom aus regionalen Erzeugungsanlagen.

  • Sichern Sie sich Ihren regionalen Stromtarif und bestellen Sie jetzt ganz einfach in unserem Webportal.

Warum bieten wir Ihnen regionalen Ökostrom an?

Weil wir für unser Klima mehr tun können, als regional einzukaufen. Mit Lünen Strom Meiner Heimat stehen die Stadtwerke Lünen für die aktive Gestaltung von Ökostrommaßnahmen und der Förderung von Klimaschutzprojekten in und um Lünen. Dadurch leisten wir gemeinsam mit jedem Kunden einen wesentlichen Beitrag zu einer besseren Klimabilanz durch CO2-Einsparung gegenüber konventionellen Energiequellen – für eine starke Nachbarschaft.

Erneuerbare Erzeugungsquellen aus der Region

Regenerative Energie aus dem SWL-Windrad

Die Onshore-Windanlage WEA 2 ist am 18. Februar 2016 ans Netz gegangen und hat eine Nennleistung von 3 MW.

Mit dieser Anlage können pro Jahr rund 2.140 Haushalte bei einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 kWh im SWL-Versorgungsgebiet mit umweltfreundlichem Windstrom versorgt werden.

Den Anteil der Produktion an erneuerbarer Energie haben die Stadtwerke Lünen mit dieser Windkraftanlage um 16,88 Prozent bzw. 8.500 MWh/a erhöht.

Von der Biogasanlage direkt ins SWL-Stromnetz

In der SWL-Biogasanlage wird Maissilage und Gülle in Fermentern unter Luftabschluss vergoren. Das so gewonnene Biogas wird über ein separates Leitungsnetz zu den insgesamt 14 SWL-Blockheizkraftwerken (BHKWs) im gesamten Stadtgebiet transportiert. In den BHKWs wird das Biogas zur Erzeugung von Strom und Wärme verwendet.

Die BHKW-Anlagen funktionieren nach dem Prinzip Kraft-Wärme-Kopplung (KWK): Die Wärme fällt als Nebenprodukt bei der Stromerzeugung in einem BHKW an, bei der ein Verbrennungsmotor einen Generator antreibt, der Bewegungsenergie in elektrische Energie umwandelt. Schon heute können wir mit dem so produzierten regenerativen Strom rund 6.000 Haushalte in Lünen versorgt werden.

Grüne Energie aus Wildpflanzen

Übrigens, in der Biogasanlage werden nicht nur Gülle und Maissilage zur Gewinnung von Biogas genutzt, sondern auch die Ernte unserer Blühflächen. Weitere Informationen zu unseren Blühflächen und unserem Projekt SWL-EnergieBiene finden Sie unter www.SWL24.de/energiebiene.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ihr Ansprechpartner

SWL-Kundenzentrum
02306 / 707-3000
Kontakt
Rückruf

Sie wünschen einen Rückruf oder haben Fragen?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Service. Wir rufen Sie gern zurück.